Virtueller Abschluss

© DKJS

Zum Ende dieses von Corona geprägten Schuljahres kamen 15 pädagogische Fachkräfte, die an ihren Schulen Wir stärken Mädchen Projekte betreuen, zu einer Netzwerk- und Impulsveranstaltung digital zusammen. Sie tauschten sich über gendersensible Berufsorientierung und die eigenen Projekte aus, außerdem sammelten sie neue Ideen und Impulse für die praktische Umsetzung der Projekte an der eigenen Schule. In vier Sessions konnten sie sich zu unterschiedlichen Themen informieren. So gab Lydia Diegmann von der Initiative klischeefrei eine Einführung in Methoden zur Reflexion von Geschlechterklischees in der Berufsorientierung. In den anderen Workshops waren „Die Rolle der Eltern im Berufswahlprozess ihrer Kinder“ und „Wie Rollenerwartungen Mädchen auch heute noch ausbremsen und wie wir dazu mit ihnen arbeiten können“ Thema.

Der eigene Perfektionismus steht oft im Weg

Die Diversity Trainerin Dr. Thuvaraka Thavayogarajah präsentierte Empowermentstrategien für Mädchen. Dank ihrer Workshop-Session wurde den Teilnehmenden klar, dass Mädchen und Frauen oft der eigene Perfektionismus im Weg steht. So erzählte sie von einer gestellten Coding Aufgabe an eine Gruppe mit Jungs und Mädchen. Im Anschluss an die Bearbeitung der Aufgabe wurden von den Mädchen und Jungen unterschiedliche Ergebnisse eingereicht. Während die Jungs volle Blätter mit teilweise inkorrekten Antworten abgaben, gaben mehrere Mädchen leere Blätter ab, wobei anschließend mit der Nutzung der „Zurück-Taste” herausgefunden wurde, dass die Mädchen gute Ansätze im Verlauf auf das Blatt geschrieben hatten, sich aber nicht trauten die Ergebnisse einzureichen.

Positives Feedback der Teilnehmer:innen

Das Feedback der Teilnehmer:innen zur Veranstaltung war positiv. So meinte eine Lehrkraft: „Ich bin dankbar für die Impulse und Eindrücke, die ich durch die Netzwerkveranstaltung mit in die Sommerferien und für die Projektumsetzung im neuen Schuljahr nehmen kann.“ Und eine andere ergänzte: „Ich habe jetzt viele Ideen und Strategien, wie ich mich deutschlandweit im MINT Bereich vernetzen kann und wie ich die Mädchen in meinem Projekt motiviere sich mit MINT Themen auseinanderzusetzen.“
Das Wir stärken Mädchen Team bedankt sich für die zahlreiche Teilnahme trotz der warmen Temperaturen und freut sich auf den gemeinsamen Auftakt im neuen Schuljahr. Bis dahin wünschen wir Ihnen wundervolle Sommerferien! Erholen Sie sich gut!