Neue Saison von Technovation Girls Germany

© DKJS

Technovation Girls Germany empowert Mädchen, sich mit digitalen Phänomenen zu beschäftigen. Dabei unterstützt das Programm die Teilnehmerinnen, mit Hilfe von eigenen Apps Antworten auf soziale und ökologische Herausforderungen ihrer Lebenswelt zu finden. Ab sofort können sich Mädchen zwischen zehn und 18 Jahren auf der Website von Technovation Girls Germany registrieren, um an der Saison 2021/2022 teilzunehmen.

Technovation-Girls-Curriculum

Bei der Entwicklung der App folgen sie einem Lernplan (Technovation-Girls-Curriculum) und werden während regelmäßiger Treffen (online oder vor Ort) von Mentor:innen aus Unternehmen begleitet. Die Teams aus maximal 5 Mädchen können sich dabei unterschiedlich organisieren: zum Beispiel im Rahmen einer (pädagogischen) Einrichtung wie einem Verein, Medien- oder Jugendzentrum oder Schule mit einer pädagogischen Begleitung als Ansprechperson. Auch ohne pädagogische Begleitung haben die Mädchen die Möglichkeit, sich selbst zu organisieren und sich mit den Mentor:innen über die Technovation Girls Online-Plattform auszutauschen.

Die Mentor:innen, Schulvertreter:innen und andere pädagogische Begleitungen können sich miteinander austauschen, vernetzen und erhalten fachlich-methodische Inputs als begleitende Unterstützung.

Kostenlose Lernangebote

Für alle Teilnehmer:innen gibt es weitere kostenlose Lernangebote wie Lernmaterialien rund um das Thema App-Entwicklung oder Workshops.
Das Programm startet mit einer Online-Kick-Off-Veranstaltung im Herbst 2021 (zwei Termine zur Auswahl: 24.09.2021 oder 15.10.2021) und endet im Mai 2022 mit einer großen Abschlussveranstaltung, bei der die Mädchen ihre Ergebnisse präsentieren können. Im April 2022 können die Teams mit ihrer App am internationalen Technovation Wettbewerb teilnehmen.

Technovation Girls Germany ist ein gemeinsames Programm der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung und der US-amerikanischen Non-Profit-Organisation Technovation. Es ist Teil von Wir stärken Mädchen.