Erster Mädchenstammtisch

© DKJS/ J.Farys

Beim ersten Mädchenstammtisch kamen Mädchen aus den Bundesländern Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz zusammen, um einander und ihre Projekte kennenzulernen.

Zu Beginn stellte eine Programmmitarbeiterin die Kosmonautin Walentina Wladimirowna Tereschkowa vor. Sie war im Jahre 1963 die erste Frau im Weltraum und ist die einzige Frau in der Raumfahrtgeschichte, die allein, also auf einer Solo-Mission, flog.
Danach waren die Mädchen an der Reihe, ihre Projekte zu präsentieren, unter anderem den Bau eines CO2-Sensors und eines Wetterballons.

Offener Umgang miteinander

Das Feedback der Mädchen war positiv. Eine Teilnehmerin sagte: „Ich fand heute toll, dass wir alle offen miteinander umgegangen sind und keine sich schämen musste.“ Und für den nächsten Stammtisch wünschen sich die Mädchen, noch mehr Inhalte und Tipps zu den Projekten, weiter spannende Frauen und MINT-Berufe kennenzulernen sowie Neues zu lernen.

Was ist der Mädchenstammtisch?

In diesen offenen einstündigen Online-Treffen können die Mädchen aktiv miteinander in den Austausch treten und sich vernetzen. Sie lernen atypische Berufsfelder kennen und Frauen, die in diesen Bereichen tätig sind. Auch erhalten die Teilnehmerinnen kurze Inputs zu bestimmten Themen.